UR-MEXIKANISCHE KÜCHE

„Mahis“ bedeutete in der Sprache der Ureinwohner Mittelamerikas Grundlage des Lebens und hat als „Mais“ den Weg nach Europa gefunden. Mais-Tortillas sind das Brot der Ur-Völker Mittelamerikas. Die Tortilla bildet bis heute die Grundlage mexikanischen Essens zusammen mit diversen Arten von Bohnen und verschiedensten Chilisorten, die dem Essen seinen einzigartigen Geschmack geben. Mit spanischen, französischen und arabischen Einflüssen aus der Zeit des Kolonialismus, entwickelte sich die mexikanische Küche zu einem wahren Genuss. Heute gilt sie als immaterielles UNESCO-Weltkulturerbe das in seiner Vielfalt und Originalität einzigartig ist. 

La_Masa_Logo_Stacked_03.png